30.05.2017 (vor 24 Tagen):

Kikeribumm ist auf der Empfehlungsliste „Kinderspiel des Jahres“ 2017

Die Nominierungen und Empfehlungslisten für das „Spiel des Jahres“ 2017 stehen fest

Mit dem Kritikerpreis „Kinderspiel des Jahres“ würdigt der „Spiel des Jahres“-Verein herausragende Kinderspieltitel des vergangenen Spielejahres. Der Kritikerpreis soll sowohl Familien mit Kindern als auch Erziehern eine eigene Orientierungshilfe geben und auf herausragende Kinderspiele aufmerksam machen. Dabei stehen Spiele im Vordergrund, die Kindern im Alter von bis zu 8 Jahren Spielvergnügen bereiten, aber auch im gemeinsamen Spiel mit Eltern oder älteren Geschwistern Spaß machen. Neben den eigentlichen Preisträgern gibt es auch eine Empfehlungsliste mit herausragenden Titeln. In diesem Jahr hat es u. a. das lustige Holzspiel Kikeribumm auf die Empfehlungsliste geschafft.

Da sitzen sie, die Hühner auf der Wippe. Manche stehen ganz alleine da, andere haben sich auf Heuballen oder Wagenräder gehockt. Insgesamt ist das eine ziemlich wackelige Angelegenheit, zumal die Aufgabe ist, die Wippe Stück für Stück abzuräumen. Kikeribumm ist eines dieser seltenen Spiele, die sich nahezu von selbst erklären und zum sofortigen Loslegen einladen: Man stapelt die liebevoll gestalteten Holzteile auf einen Steg, balanciert ihn auf dem Standfuß aus und nimmt abwechselnd etwas herunter – aber bitte nicht ziellos: Denn die dicksten Hühner und die Strohballen sind am Ende die meisten Punkte wert, bringen die Konstruktion aber auch am schnellsten aus dem Gleichgewicht. Es geht hier also nicht nur um grundlegende Gesetze der Physik, sondern auch um Taktik.